Das Wohnheim Johannes

Das Wohnheim Johannes liegt am Ortsrand von Grafrath (Landkreis Fürstenfeldbruck) auf dem parkähnlichen Gelände „Marthashofen“. Dort ist es umgeben von anderen sozialen und kulturellen Einrichtungen, wie z.B. dem „Altenwerk Marthashofen“, einem Waldorfkindergarten, einem Jugendhaus und einem Musikhaus. Dadurch sind vielfältige Begegnungen möglich. Die Menschen aus den verschiedenen Institutionen begegnen sich täglich auf den Wegen zwischen den Häusern. Es finden gegenseitige Besuche statt und es werden viele Feste zusammen gefeiert. Diese Form der Gemeinschaft hat für die Bewohner des Wohnheimes Johannes einen unschätzbaren Wert. Zudem befindet sich das Wohnheim in unmittelbarer Nähe zur Förderstätte Johannes.

Das Wohnheim bietet mit seiner familienähnlichen Struktur 10 erwachsenen Menschen mit schwerer körperlicher, geistiger und teils psychischer Behinderung einen Platz zum Leben.

Der Schwerpunkt liegt darin, den dort lebenden Menschen ein Zuhause zu geben und eine Gemeinschaft zu schaffen, in der jeder sein individuelles Menschenschicksal leben darf und kann.

Der aus der Förderstätte gewohnte Tagesablauf wird auch im Wohnheim durch den Rhythmus von Morgen-, Mittags- und Abendkreis fortgesetzt. Jede Mahlzeit wird mit guten Gedanken, Gebeten und Sinnsprüchen eingeleitet und beendet. Das gemeinsame Singen und Musizieren ist ein wesentlicher Bestandteil des Miteinanders. Durch die gemeinsame Gestaltung des Alltags, Wochenendausflüge, mehrtägige Ferienfreizeiten, Gruppen- und Einzelbetreuung wachsen das Zusammen-gehörigkeitsgefühl und die Sozialkompetenz unserer Lebens-gemeinschaft.

Regelmäßig besuchen wir Theateraufführungen, Konzerte oder andere Veranstaltungen in der näheren Umgebung.